Instagram   Link verschicken   Druckansicht öffnen
 

Endlich wieder Englandfahrt

Vom 25.09.2022 bis zum 30.09.2022 konnte die Gesamtschule Much nach 2-jähriger Corona Pause endlich wieder mit 60 Schülerinnen und Schülern und 4 begleitenden LehrerInnen eine Fahrt nach England unternehmen.

Am Sonntagmorgen ging die Fahrt pünktlich um 8:00 Uhr an der Schule los in Richtung Calais, wo eine der großen Fähren nach Dover genommen wurde. Bei strahlendem Sonnenschein genossen alle, bis auf ein paar wenige Seekranke, die 1,5 stündige Fahrt und hielten Ausschau nach Harry, dem Kliffhänger, der angeblich die Kreidefelsen von Dover reinigt, damit diese immer leuchtend weiß zu sehen sind. Da die Ankunft in Herne Bay, einem idyllischen südenglischen Küstenort, eine Stunde früher als erwartet war, wurde ein kurzer Halt direkt am Meer vorgenommen, bevor dann alle Schülerinnen und Schüler von den Gastfamilien freundlich empfangen wurden und den ersten Abend in einer englischen Familie verbringen konnten.

Am Montag wurde dann die heißersehnte Stadt London erkundet. Neben den ganzen Sehenswürdigkeiten wie Buckingham Palace mit Wachablösung, Piccadilly Circus, Trafalgar Square, Horse Guards und Westminster Palace mit Big Ben, die man ja bereits aus dem Englischunterricht kannte, wurde am Nachmittag das riesige British Museum besichtigt. Den Abschluss des Tagesausflugs verbrachte man in Covent Garden, wo man etwas shoppen oder ein paar Straßenkünstlern zuschauen konnte. Nach einem langen und aufregenden Tag in einer Weltmetropole, der zu Fuß und per U-Bahn erledigt wurde, ging dieser gegen 20:30 Uhr mit Abendessen in den Gastfamilien zu Ende.

Den Dienstag verbrachte man zunächst mit einer Stadtralley durch Herne Bay und einem Strandspaziergang bevor es am Nachmittag nach Dover Castle ging. Hier konnte man in vier Kleingruppen geschichtliche Hintergründe des Landes und natürlich der Burg entdecken.

Am Mittwoch unternahm man den zweiten Tagesausflug nach London, wo zunächst Greenwich mit dem Nullmeridian, der Cutty Sark und dem berühmten Foot Tunnel unter der Themse erkundet wurden. Gegen 12 Uhr ging es dann per Schiff in Richtung Westminster Pier weiter. Hier konnte nun auch der Tower von London und die Tower Bridge fotografiert werden. An Westminster Pier angekommen, stand zunächst etwas Freizeit auf dem Plan, bevor es dann zu einem Workshop ins berühmte Globe Theatre ging. Hier konnten die Schülerinnen und Schüler ihre Englischsprachkenntnisse in einem Workshop erweitern, indem sie verschiedene Szenen aus „Romeo and Juliet“ nachspielten und nachsprachen.

Den letzten Tag verbrachte man in der Domstadt Canterbury, welche das Zentrum der Kirche von England ist. Nach einer Erkundung der mittelalterlichen Stadt per Stadtralley gab es noch ein letztes Mal die Möglichkeit ein paar Mitbringsel zu besorgen oder einfach nur die Sonne zu genießen, bevor gegen 16 Uhr die Heimfahrt nach Much angetreten wurde.

(Bericht und Fotos: Tatjana Wurm)

 

Fotoserien

Englandfahrt 2022 (FR, 04. November 2022)

Weitere Informationen

Veröffentlichung

Fr, 04. November 2022

Bild zur Meldung

Weitere Meldungen