Link verschicken   Druckansicht öffnen
 

Modecollagen mal anders

26.11.2020

Mode-Schönheiten?

 

 

In Modezeitschriften, sozialen Medien und der Werbung sehen wir sie jeden Tag: Die wunderschönen, perfekt gekleideten, durchgestylten und wohl geformten Menschen. Sehen die denn wirklich so aus? Zum Beispiel morgens wenn sie aufstehen oder abends wenn sie auf dem Sofa muckeln oder nach der 6ten Stunde eines bewegten Schultages? Was ist überhaupt echt und was ist digital bearbeitet? Wo wird die Haut mal eben etwas nach geglättet, die Oberschenkel etwas schlanker gemacht und die Arme etwas muskulöser gestaltet?

 

Diesen spannenden Fragen stellten sich die Schüler_innen des 6. Jahrgangs der Gesamtschule Much und sprachen gemeinsam darüber, wie solche Bilder uns im Alltag begleiten, wie man sich daran schöne Ideen für den eigenen Style abgucken kann aber auch, wie sie uns ganz schön unter Druck setzen können.

 

Um den ganzen angestauten Druck einmal raus zu lassen, durften die Schüler_innen die Modebilder  mit den Werkzeugen der Collage demontieren. Mit Schere und Kleber ausgestattet erklärten sie der Bilderflut perfekter Körper, Kleider, Accessoires und Stylings den Krieg. Es wurde zerschnitten, zerstückelt und schonungslos humorvoll und individuell wieder neu zusammengebaut. Wie befreiend! Und welch lustige, liebenswert verquere Figuren dort zustande kamen.

 

(Bericht und Fotos: Maike Brockhaus)

 

Foto: Vorschaubild zur Meldung: Modecollagen mal anders

Fotoserien zu der Meldung


Modecollagen mal anders (26.11.2020)