Instagram   Link verschicken   Druckansicht öffnen
 

Berufswahlsiegel für die Gesamtschule Much

Oberbürgermeisterin Katja Dörner und die Vize-Landrätin des Rhein-Sieg-Kreises, Notburga Kunert, haben die Gesamtschule Much am 15. August 2022 im Alten Rathaus in Bonn als eine von fünf Schulen mit dem Berufswahlsiegel ausgezeichnet. Das Berufswahlsiegel wird Schulen verliehen, die ihren Schülerinnen und Schülern in den Jahren vor dem Schulabschluss auf vielfältigen Wegen Orientierung und Unterstützung bieten, den Übergang in Beruf oder Studium zu erleichtern. Das Siegel ist u.a. ein Beleg für die gelungene Zusammenarbeit der Gesamtschule mit den Unternehmen vor Ort und in der Region, durch die die Schülerinnen und Schüler erste Einblicke in die Berufswelt erhalten und sich in unterschiedlichen Berufsfeldern ausprobieren können.
Für die Verleihung hatten die ausgezeichneten Schulen verschiedene Beiträge wie Interviews oder Sketche vorbereitet. Die Gesamtschule Much wurde dabei neben drei ausgewählten Schülern von Schulleiterin Andrea Friedrich und Abteilungsleiterin Steffi Schneider vertreten.
Das Berufswahlsiegel wird jährlich vergeben, und das Bewerbungsverfahren ist in mehrere Abschnitte unterteilt. So werden die Unterlagen der Bewerberschulen von einer Siegel-Jury gesichtet und anhand klarer Kriterien bewertet. Sofern 75% der erwarteten Kriterien erfüllt werden, wird die Schule zu einem Audit zugelassen. Dort werden Lehrerinnen und Lehrer, Schülerinnen und Schüler, aber auch Eltern und Betriebe, mit denen die Schule kooperiert, nach berufsvorbereitenden Maßnahmen befragt. Schulen, die am Ende auf ganzer Linie überzeugen und ihre herausragende Berufs- und Studienorientierung nachweisen können, werden mit dem Berufswahlsiegel ausgezeichnet.

(Bericht: Marco Klein; Foto: Stefan Tiedtke, NN)

Fotoserien

Berufswahlsiegel (MI, 24. August 2022)

Weitere Informationen

Veröffentlichung

Mi, 24. August 2022

Bild zur Meldung

Weitere Meldungen

Bowling-Ausflug der Jahrgangsstufe 8
SV-Seminar 2022