+++  Neue iPads an der Gesamtschule Much  +++     
     +++  DG-Kurzfilm "Wo ist Jonas?"  +++     
     +++  Großer Uhr-Wettbewerb  +++     
Link verschicken   Drucken
 

Englandfahrt 2019

25.11.2019

Am 6. Oktober machten wir uns auf, um nach England zu fahren. Wir, das waren 75 Schülerinnen und Schüler der Jahrgangsstufe 9, vier Lehrerinnen und ein Lehrer.

Das Wetter war zunächst trüb, die Stimmung jedoch gut. Da unser Reisetag ein Sonntag war, kamen wir gut voran. Dank der Erfahrung unseres Busfahrers passierten wir die Grenzkontrollen zügig und konnten eine frühere Fähre als geplant nehmen.

Ein kräftiger Westwind wehte die Wolken Richtung Festland und Englands Küste empfing uns mit einem wunderschönen Regenbogen. Als wir von Bord fuhren, leuchteten die Kreidefelsen von Dover im hellen Sonnenschein.

Unser Ziel war Brighton, die Stadt an der Südküste, wo wir bis zum Ende der Woche wohnen sollten. Es war schon dunkel, aber Dank der Disziplin der Schülerinnen und Schüler und der perfekten Organisation verlief die Zuordnung der großen Gruppe zu den einzelnen Gastfamilien recht zügig.

Am Montag hatten wir wieder Glück mit dem Wetter und wir machten uns mit dem Bus auf den Weg nach London. Unsere Stadtrundfahrt, bei der wir viele von Londons Sehenswürdigkeiten bewundern konnten, wurde von einer Klimademonstration abrupt gestoppt. Wir steckten fest. Aber Dank der Fahrkunst unseres Busfahrers, er wendete den 15 Meter langen Bus auf der Stelle, kamen wir rechtzeitig zum Schauspiel-Workshop im Globe Theater an.

Unser zweiter Tag in England war dominiert von einer Klippenwanderung. Wir gingen bei mildem Wetter von Birling Gap nach Beachy Head – ein einmaliges Erlebnis, dass uns Freude machte.

Unser zweiter Besuch in London begann mit einem Spaziergang am Royal Observatory in Greenwich, vorbei an einem der schnellsten Segelschiffe seiner Zeit, der Cutty Sark, bis zum Themseufer. Es folgte ein Highlight unserer Fahrt, wir fuhren mit dem Schiff flussaufwärts bis zur Westminster Bridge. Vom Fluss aus hatten wir gute Sicht auf viele berühmte Stadtteile, Bauwerke und Attraktionen: Canary Warf, Tower Bridge, Tower of London, The Shard, Millenium Bridge, Tate Gallery of Modern Art, Big Ben, Houses of Parliament und London Eye. Eine Fahrt mit diesem fantastischen Riesenrad war dann unser nächster Programmpunkt. Den Abschluss unseres Tages in Englands Hauptstadt bildete für eine Gruppe der Besuch des Hard Rock Cafes, für eine andere Gruppe ein Rundgang durch die Geschäftsstraßen rund um Oxford Circus.

Am Donnerstag hieß es Abschied nehmen von den Gastfamilien und danach machten wir uns auf den Weg nach Dover. Die Besichtigung des Castles und eine Führung durch einen Teil der War Time Tunnels waren sehr interessant und lehrreich. Den Nachmittag konnten Schülerinnen und Schüler in Kleingruppen jeweils nach ihrem Geschmack in Dover verbringen.

Das Warten auf die Fähre war recht lustig. Eine Schülergruppe aus Tschechien im Bus vor uns in der Warteschlange vertrieb sich die Zeit mit Musik und einer Tanzvorführung, der sich einige Mucher spontan anschlossen.

Nach einer stürmischen Kanalüberquerung, es regnete waagerecht, und einer ruhigen Autobahnfahrt ging eine wunderbare und erlebnisreiche Studienfahrt zu Ende.

(Text und Bilder Doris Schumacher)

 

 

Foto: Vorschaubild zur Meldung: Englandfahrt 2019

Fotoserien zu der Meldung


Englandfahrt 2019 (05.12.2019)